Digital Asset Management (DAM) unterstützt Markenpflege

Die eigene Marke ist heute ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsfaktor; wer wachsen will, für den ist sie unumgänglich. Eine Marke macht das Unternehmen und seine Werte bekannt, schafft emotionale Verbindung und Vertrauen. Dazu braucht die Marke eine Corporate Identity (CI), d. h. ein ganz persönliches, einheitliches, gut wiedererkennbares Bild, das nach außen kommuniziert wird. Eine Herausforderung, gerade auch für große, international über Ländergrenzen hinweg agierende Unternehmen. Ein DAM-System wie eyebase unterstützt die Verwaltung von Media Assets und das Handling zahlloser digitaler Daten – und sorgt für Überblick und Konsistenz auch bei den für die Markenpflege verwendeten Bildern, Logos und sonstigen Vorlagen.

„Die Kosten für ein effizientes Digital-Asset-Management-System stehen in keinem Verhältnis zu den Kosten, die entstehen, wenn ich als Unternehmen meine Marke nicht optimal nutze und mangels Wiedererkennung Marktanteile verliere“, weiß Wolfgang Kaufmann, Geschäftsführer von CMB Informationssysteme.

Die Vorteile von DAM für die Markenpflege

  • effiziente Workflows
  • stets aktuelle Inhalte
  • klar definierte Datenfreigabeprozesse
  • produktive Verteilung und Verwendung der Daten in anderen Systeme

DAM in der Praxis
Zu den Markenhersteller, die eyebase als Bild- und Mediendatenbank nutzen und intensives Brandmanagement betreiben, gehören namhafte deutsche Marken wie koziol, Graupner, Continental oder HARIBO. Eine Strategie, die sich auszahlt – in einem hohen Wiedererkennungswert und dem Vertrauen der Konsumenten. Immer wieder wurde beispielsweise das deutsche Traditionsunternehmen Haribo von den Lesern von Reader's Digest als „vertrauenswürdigste Süßwarenmarke“ in Deutschland mit den Siegel „Most trusted Brands“ ausgezeichnet.

Successstory DAM Teil 2: airberlin
Auch airberlin verwaltet markenrelevante Visuals mithilfe von eyebase. So ist die eyebase-Datenbank unter anderem auch in die Website des Unternehmens eingebunden und Grundlage für die Online-Mediathek, die Journalisten und andere Interessierte mit stets aktuellen Bildern und Informationen versorgt. Als Unternehmensgruppe vereint airberlin gleich mehrere Marken unter einem Dach, die bedient und konsequent gepflegt werden müssen. „Mit nur einem System für mehrere Marken gestalten sich Handling und Verwaltung denkbar einfach“, so Kaufmann.
Neben der erfolgreichen Markenpflege zahlt sich der Einsatz des DAM so auch durch deutliche Einsparungen bei den Marketingkosten aus. Aufwendiges Brandmanagement wird durch ein Digital-Asset-Management-System optimal unterstützt. Als das neue Unternehmenslogo von airberlin 2005 an den Start gehen sollte, war dafür nur noch ein einziger Mausklick nötig, um die auch mit Hilfe von eyebase lange vorbereitete Umstellung "live" zu schalten.

eyebase verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen